Neue Plattenkritik: Mr. Irish Bastard // The World, The Flesh & The Devil

Welch Enttäuschung! Die Jungs von Mr. Irish Bastard waren mir eigentlich immer recht sympathisch. Zweimal hat meine Band mit denen zusammen gespielt. Live machen die echt gut Laune. Aber auf Platte? Uff je. Ich hatte relativ hohe Erwartungen, denn der Pressetext versprach Eigenständigkeit und eine neue Herangehensweise an das Genre. Aber was ist? Der ewige Polka-Beat und die gleichen Songstrukturen, wie zich-tausend andere Irish-Folk-Rock-Songs vorher auch schon sind an sich schon echt ermüdend. Mr. Irish Bastard haben kaum eine zündende Idee und ruhen sich auf ihrem Status als Live-Band aus. Weil: Tanzbar sind halt alle Songs und solange das Publikum schunkelt und springt, ist es ihm doch egal, ob jetzt alle Songs gleich klingen. Ein ziemlich lames Album mit wenigen Ausnahmen.

Ach, ich könnte mich stundenlang aufregen. Aber stattdessen ist gestern mein Plattenspieler aus der Reparatur gekommen. Dann habe ich die beste Pogues-Platte aufgelegt: „Rum, Sodomy & The Lash“. Das wäre doch mal eine Inspiration für die Irish-Folk-Rocker da draußen. Mal zurückbesinnen auf den großartigen Ursprung des Genres. Shane MacGowan und Kumpanen waren damals schon kreativer und vielseitiger als viele der Bands heute.

Naja. Wie dem auch sei. Hier die Kritik auf laut.de. Ein Video gibts hier:

2 Kommentare zu „Neue Plattenkritik: Mr. Irish Bastard // The World, The Flesh & The Devil

  1. Die Platte heißt allerdings Rum, Sodomy & The Lash. 😀 Kleiner Test, wa? Oder ist das die unbekannte B-Seiten und Raritäten-Sammlung? 😀 Cheers.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.