Kleinod // Her Story

Screenshot aus Her Story

Her Story (Sam Barlow, 2014)

Ich mag Krimis. Ich mag vor allem das Gefühl, wenn ich langsam beginne den Fall zu verstehen, wenn ich selbstständig eine Idee entwickele, was passiert sein könnte aber ich mir nicht hunterprozentig sicher bin, wenn dann ein leichtes Unwohlsein den Rücken heraufkriecht, weil alles irgendwie doch ein bisschen seltsam ist.  Und deswegen mag ich Her Story ganz besonders. Denn hier liegt es wirklich an mir, mich durch einen Fall zu wühlen, um dessen Hintergründe zu verstehen.

Am Anfang flimmert ein alter Röhrenbildschirm vor mir, Readme-Dateien auf dem Desktop erklären die Spielmechanik. Mir steht für einen alten Fall die Videodatenbank der Polizei zu Verfügung. Diese Tat, diesen Mord, versuche ich zu verstehen und klicke mich deshalb durch etliche Videosequenzen. Sie zeigen allesamt Ausschnitte von Befragungen einer jungen Frau. Nach und nach verstehe ich so mehr, kann tiefer graben und nach wichtigen Begriffen suchen, bis ich irgendwann alle Erklärungen gefunden habe. Das knifflige daran: Das Suchergebnis zeigt mir immer nur fünf Videos, auch wenn es mehr gibt. Ich muss also Suchbegriffe miteinander kombinieren, um das Ergebnis einzugrenzen. Und: Die Fragen sind nicht aufgezeichnet, nur die Antworten der Frau.

Her Story beschäftigt mich kaum länger als einen Abend. Gut unterhalten werde ich an dem aber allemal. Endlich mal wieder ein Spiel, wo ich dringend Papier und Bleistift brauche, um mitzukommen. So sitze ich vor dem Bildschirm, mache mir Notizen, streiche Wörter durch, umkringel wichtige Begriffe und grüble, was wohl passiert sein könnte. Es ist ein absolut befriedigendes Gefühl, wenn sich Erklärungen ergeben, ich einen guten Hinweis erhalte oder nach langer Suche wieder ein ungesehenes Video auftaucht. Nur das Ende plätschert dann leider ein bisschen aus. Bis dahin ist Her Story aber ein äußerst spannendes, stimmiges und vor allem außergewöhnliches Spiel.

In dieser Reihe stelle ich kleine Spieleschätze vor, die meist kurzweilig, eher unbekannt und doch äußerst empfehlenswert sind. Manche erzählen feine Geschichten, andere bereichen ein Genre durch spezielle Spielmechanismen und wieder andere bieten einfach nur gute Unterhaltung für Menschen mit wenig Zeit, Wem noch ein Spiel einfällt, über das ich an dieser Stelle schreiben sollte, schickt mir gerne eine Mail oder kommentiert hier unten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.