33 Minuten mit Double Cross (Bundle for Ukraine-Special)

Ich habe mir das Bundle for Ukraine geholt und war natürlich schwer überfordert von den 998 Spielen und Spielunterlagen für irgendwelche obskuren Pen&Paper-Rollenspiele. Also habe ich den Zufall mal wieder bestimmen lassen, um wenigstens eines der Spiele aus dieser Sammlung anzuspielen.

33 Minuten mit Nairi: Towers of Shirin

Hach ist das putzig! Mensch, wenn meine Tochter älter wäre, würde ich mit ihr Nairi: Towers of Shirin spielen. Wobei ich wirklich nicht sagen kann, ob kleine Menschen auf Adventures stehen und seien sie noch so drollig. Wie dem auch sei: Da haben mich meine 33 Minuten mal wieder zu einem schönen Spiel geführt.

33 Minuten mit Hyper Light Drifter

Screenshot aus Hyper Light Drifter

Was Grafik in Spielen angeht, bin ich echt nicht wählerisch. Ich brauch keine High-End-Super-Grafik, ich hatte und habe sowieso nie die Ausstattung dafür gehabt. Aber wenn ein Spiel außergewöhnlich aussieht, na dann packt es mich schon. Und dabei ist mir auch egal, ob das nun Pixel-Art, Comic-Look oder 3D-Wunderwelt ist. Wenn mich das Art-Design begeistert, hat das Spiel fast schon gewonnen. Womit wir bei Hyper Light Drifter sind.

33 Minuten mit: GoNNER

Screenshot aus GoNNER

Das letzte Mal bei "33 Minuten mit..." haben wir gelernt: Andi kann keine Beat'em Ups. Heute lernen wir: Andi ist auch echt mies in Jump'n'Runs! Wenn ich mit Kumpels oder meinem Bruder Spiele von Asterix & Obelix, Super Mario, Rayman oder das wunderbare BattleBlock Theatre gezockt habe, mussten die Kerle die meiste Zeit alleine klarkommen, weil ich rund um die Uhr gestorben bin. Echt, ich bin so überfordert von dem vielen Zeug was da die ganze Zeit passiert. Und dann verwechsel ich immer die Spielfiguren oder die Tasten oder meine Finger und ach... es ist ein Graus. Also ich hab tatsächlich meistens Spaß, aber ich glaube für meine Mitspieler ist es selten besonders erquicklich gewesen.

33 Minuten mit: Aztez

Screenshot aus Aztez.

Ich habe 121 Spiele in meiner Spielebibliothek, die ich noch keine Minute gespielt habe. Welch Frevel! Um diesen Stapel der Schande mal ein klein wenig zu senken, habe ich mir ein neues Format ausgedacht: Ich spiele in unregelmäßigen Abständen eines dieser 121 Spiele - und zwar exakt 33 Minuten. Danach schreibe ich hier in diesem Blog auf, wie diese 33 Minuten waren, ob es ein gutes Spiel ist, ob ihr dem auch mal eine Chance geben solltet, ob ich es vielleicht sogar noch länger spielen werde.